VHDX Anpassungen mit der Windows PowerShell

Wer mal eben eine VM unter Microsoft Hyper-V 3.0 anlegt, der erstellt sie mit einer 127GB dynamisch wachsenden VHDX-Festplatte. Wer dann noch 2 VMs auf einem Notebook ohne SSD benutzt, der merkt recht schnell wie langsam ein System durch Random-IO werden kann. Da mir das gelegentlich passiert, das ich aus Kapazitätsgründen dynamische Datenträger bevorzuge,

Der Artikel VHDX Anpassungen mit der Windows PowerShell von Fabian Niesen erschien zuerst auf Die Infrastrukturhelden.
Suchen Sie eine Alternative zu RSS? Wie wäre es mit unserem Newsletter? Einfach auf Infrastrukturhelden.de anmelden.

Autor: Fabian Niesen

Fabian Niesen ist seit Jahren beruflich als IT-Consultant unterwegs. Hier schreibt er privat und unabhängig von seinem Arbeitgeber. Unter anderem ist er Zertifiziert als MCSA Windows Server 2008 / 2012, MCSA Office 365, MCSA Windows 10, MCSE Messaging, MCT und Novell Certified Linux Administrator. Seit 2016 ist er auch MCT Regional Lead für Deutschland. Seine Hobby’s sind Social Media, Bloggen, Mittelaltermärkte, Historische Lieder und der Hausbau.